Expo-Event

Bre­ak­fast Club April

April 8, 2020
Bre­ak­fast Club April
Es wird sich lohnen, früh aufzustehen. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

Baselworld – Traum oder Alptraum aus logistischer Sicht

 

Liebe Mitglieder, liebe Branchenkolleginnen und –kollegen                                              

Beim nächsten Breakfast Club vom 8. April 2020 laden wir euch ein, hinter die Kulissen der Baselworld, der weltgrössten Uhren- und Schmuckmesse zu blicken. Welcher Aussteller bekommt welchen Standplatz, wieviel Bauzeit wird benötigt und welche Zuwege an den Messestand sind notwendig? Die Teilnehmenden erwarten diese und andere spannende Fragen sowie ein Messerundgang im Real-Life-Betrieb. 

Im spannenden Referat erzählt uns Christoph Fritsch, CEO, Sempex AG, von den logistischen Herausforderungen und speziellen Anforderungen an den Standbau und veranschaulicht diese am Beispiel des Messestandes Rolex.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung und Teilnahme am Breakfast Club im April.

Herzlich, Dani Wyss

 

Thema

Die Baselworld ist nach wie vor die grösste Uhren- und Schmuckmesse der Welt. Nicht nur die Werte und Exklusivität der Exponate stellen Superlative dar und spiegeln die Einzigartigkeit der Veranstaltung wider, sondern auch die Grösse und Bauart der Messestände sowie die Verwendung äusserst hochwertiger Materialien in nahezu gigantischen Mengen. All das macht die Logistik zu einer komplexen Herausforderung.

Die Sempex AG ist als offizieller Messespediteur der MCH Group AG, bereits ab der Planung des Events involviert und ist mit der logistischen Gesamtorganisation rund um die Baselworld beauftragt. Unter Einbeziehung neuester Technologien und Ökostandards werden die Gesamtabläufe am Messeplatz Basel immer weiter optimiert. 

Welcher Aussteller bekommt welchen Standplatz, wieviel Bauzeit wird benötigt und welche Zuwege an den Messestand sind notwendig? Dies ist nur ein Teil des Fragenkatalogs, den es zu jeder Veranstaltung zu klären gilt. Mit einer Bauzeit von gut 8 Wochen, 800 Ausstellern und mehr als 5000 Materiallieferungen in 3 Hallen und 3 Geschossebenen zählt nicht nur der Name Baselworld zu den Grössten seiner Branche.

In unserem Referat werden wir auf die einzigartigen Herausforderungen des Standbaus zur Baselworld eingehen und unsere logistische Umsetzung von der Planung über die Bauphase bis zum Messebetrieb – und der Königsdisziplin – dem Messe-Abbau, beschreiben. Anhand von Einblicken zum Messestand des Ausstellers Rolex werden die speziellen Herausforderungen veranschaulicht und im anschliessenden Messe-Rundgang im Real Life-Betrieb gezeigt.

 

Referent Christoph Fritsch

Christoph Fritsch schaut auf eine umfassende und langjährige Berufserfahrung im Logistiksektor zurück. Nach vielen Jahren als angestellter Manager entschied er sich 2008 seiner eigentlichen Leidenschaft & Berufung nachzugehen und gründete sein erstes Unternehmen.

Seither arbeitet er sehr eng mit Event-Organisatoren, Messeplatz-Betreibern und Standbau-Unternehmen zusammen und berät diese in den Bereichen der Prozess-Optimierung und Service-Verbesserung und entwickelt dafür massgeschneiderte Softwarelösungen.

Im Jahre 2016 übernahm er die Sempex AG, welche zwischenzeitlich Standorte in Basel, Zürich und Frankfurt betreibt und rund 40 Event-Logistik-Professionals und bis zu 250 temporäre Event-Logistiker beschäftigt.

 

Programm

07.30 Uhr    Eintreffen Gäste / Kaffee
08.00 Uhr    Offizielle Begrüssung & Referat (ca. 30 Minuten)
08.30 Uhr    Fragen/Antworten
anschl.        Breakfast, Networking
anschl.        Rundgang, Besichtigung der Venue für Interessierte
10.00 Uhr    Ende der Veranstaltung

Christoph Fritsche, CEO, Sempex AG